Meditationen zum Download


Meditationen zum MSC - Kurs nach K.Neff & Ch.Germer.

 

 

Im Alltag direkt vor oder nach schwierigen Situationen eine Pause für Selbstmitgefühl einlegen. Und natürlich als "Trockenübung" jederzeit;

Lernen und genießen, eine liebevolle Beziehung zum Körper über den Atem zu entwickeln

Die klassische "Metta-Meditation" oder Meditation der liebevollen Güte zunächst über den Fokus auf ein geliebtes anderes Wesen üben

Sätze der liebevollen Güte, wie wir sie ganz persönlich am allermeisten für den inneren Dialog mit uns selbst brauchen, finden

Metta- Meditation klassisch und/oder mit eigenen Sätzen mit dem Fokus auf uns selbst

Diese Meditation eignet sich besonders, um zu üben, sich auch in Momenten, in denen wir uns anderen intensiv zuwenden, nicht selbst zu verlieren

Gleichmut und eine gesunde Grenze zwischen mir und dem/der anderen entwickeln, gerade in den Momenten intensiven Mitgefühls

Herausfordernde Gefühle benennen lernen, im Körper verorten und so leichter zulassen können, um dabei den Körper und uns selbst in solchen Momenten weicher werden zu lassen und uns gerade dann innerlich fürsorglich begegnen und selbst freundlich zuwenden

Diese Meditation hilft, die eigene liebevolle, weise innere Instanz zu finden und zu stärken

Ist speziell geeignet für Menschen mit Angst und Traumaerfahrung, und berücksichtigt nur die großen Extremitäten, also Arme und Beine, nicht dagegen die Brust - und Bauchregionen.

Hilft zur Stärkung der Wahrnehmung des eigenen Körpers und dabei, einen liebevollen Kontakt zu ihm zu entwickeln

Meditationen nach Tineke Osterloh

Die beiden Meditationen "Akzeptieren, was geschehen ist"und "Pause zwischen 2 Atemzügen" sind von mir im Buch "Therapietools Selbstmitgefühl" (Beltz 2020) als Adaption von Meditationen nach Tineke Osterloh notiert ( https://www.tinekeosterloh.com/ ).

Lernen, schwer erträgliche Empfindungen nicht mehr abzulehnen, sondern mehr und mehr zu akzeptieren, statt dagegen anzukämpfen (auch wenn wir das Schwierige nicht gut finden müssen)

In Momenten, in denen wir nicht wissen, wie es weitergeht, die notwendige Pause zulassen, vielleicht genießen lernen, dass dies wie die Pause zwischen 2 Atemzügen ein natürlicher Teil zwischen Loslassen - Ausatmen und Einatmen - neu Versorgt-werden ist

Leichtigkeit und Freude beim Meditieren

Anleitungen zur Leichtigkeit nach Bill Morgan

"Nur wenn etwas Freude macht, haben wir Lust, es zu üben und dran zu bleiben" sagt sinngemäß Bill Morgan (https://www.billandsusan.org/).

Die folgenden Meditationen habe ich für "Therapietools Selbstmitgefühl" (Beltz 2020) adaptiert. Flechten Sie Bilder und Erfahrungen von Leichtigkeit und Freude in Ihre Meditationspraxis für mehr Selbstmitgefühl. Machen Sie es sich leicht!

Nervige Geräusche beim Meditieren als interessante Objekte erforschen

Dankbarkeit ist wesentliche Voraussetzung fürs Glücklichsein, aktivieren Sie ihre Erfahrungen mit Dankbarkeit

Wecken Sie den Blick für "wunderbare" Erfahrungen in hrem Leben